Download Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt by Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (auth.), PDF

By Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (auth.), Heinz Häfner, Konrad Beyreuther, Wolfgang Schlicht (eds.)

Die Wiedergründung der Heidelberger Akademie der Wissenschaften jährte sich 2009 zum hundertsten Mal. Aus diesem Anlass veranstaltete unsere Landesakademie jeweils gemeinsam mit den acht Universitäten Baden-Württembergs Tagungen oder Vortragsreihen. Das Symposium „Altern gestalten – Medizin, Technik, Umwelt“, dessen systematisch geordnete Beiträge diesen Band füllen, wurde als eine dieser Jubiläumsveranstaltungen gemeinsam mit der Universität Stuttgart und der Robert Bosch Stiftung geplant und durchgeführt. Themenfelder sind: Auf der biomedizinischen Ebene Plastizität des Alternsprozesses, molekulare, zelluläre und biochemische Regenerationsprozesse. Auf der mikro- und makrotechnologischen Ebene werden verfügbare Assistenz- und Ersatzsysteme vorgestellt, einschließlich der vielfältigen Methoden von Gelenkrekonstruktion oder –ersatz, und die Unterstützungs- und Ersatzsysteme für defekte Sinnesorgane. Die damit eröffneten Möglichkeiten, ungleiches Altern von wichtigen Funktionsträgern des Körpers auszugleichen, werden von führenden Wissenschaftlern der jeweiligen Disziplinen demonstriert. Gleiches gilt auch für die Beiträge zum aktuellen Wissen zur altersgerechten Gestaltung der Umwelt und über Assistenzsysteme im Automobil, die auch bei begrenzten altersbedingten Einschränkungen noch Bedienungskomfort und Fahrsicherheit gewähren. Zwei Themenfelder – ‚Sollen ältere Menschen noch arbeiten’ und ‚Pflegerische Versorgung und Erhalt der Selbständigkeit’ – verweisen in besonderem Maße von Forschungsergebnissen auf die Politik.

Show description

Read Online or Download Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt PDF

Similar german_11 books

Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit?: Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen.

Globale wirtschaftliche Restrukturierungsprozesse, interregionale Wanderungen und demographischer Wandel führen zu einer Verschärfung räumlicher Disparitäten. Die Folge sind peripherisierte Räume, die eine Bündelung von Entwicklungsnachteilen und Problemlagen kennzeichnet. Doch auch innerhalb dieser Räume sind unterschiedliche Entwicklungsdynamiken zu beobachten.

Schulversagen und Anerkennung: Scheiternde Schulkarrieren im Spiegel der Anerkennungsbedürfnisse Jugendlicher

Wie hängt schulisches Versagen mit Anerkennungserfahrungen in der Familie zusammen? Wie geht Schule mit den in der Familie entstandenen Anerkennungsdefiziten um? Welche Bedeutung haben schulische Anerkennungsbeziehungen für die Schulkarriere und schulisches Scheitern? Die qualitative Studie untersucht diese Fragen für Klassenwiederholer einer integrierten Gesamtschule.

Das Haftungsdreieck Pharmaunternehmen — Arzt — Patient: Verschulden und Mitverschulden bei der Haftung für Arzneimittelschäden

Aus den Rezensionen:"… Die souveräne Darstellung … wird … immer wieder mit sorgfältig abwägenden eigenen Ansichten des Autors gekoppelt … Erkennbar ist es ein zentrales Anliegen des Autors, die durchgängige Vernetzung des zivilrechtlichen Haftungsregimes mit öffentlichrechtlichen Regelungen deutlich zu machen … Eine thesenartige Zusammenfassung der Resultate rundet die klar strukturierte und intestine lesbare Studie ab … Koyuncu hat ein Buch vorgelegt, das alles mitbringt, used to be ein Standardwerk auszeichnet.

Radikale: Eine chemische Theorie in historischer Sicht

Die Chemie gilt als anwendungsbezogene Wissenschaft. Die theoretische Chemieleidet deshalb unter einem geringen Bekanntheitsgrad in der ffentlichkeit, besonders im Vergleich zur Physik oder Biologie, deren ber}hmte Theorien wie Einsteins Relativit{tstheorie oder Darwins Vererbungslehre tief ins Allgemeinbewu~tsein gedrungen sind.

Additional resources for Altern gestalten: Medizin – Technik – Umwelt

Example text

Die deutlichsten Veränderungen stellen sich dabei meist nach dem 50. Lebensjahr ein (Hof & Morrison, 2004). Insbesondere der Rückgang in der weißen Substanz scheint die gefundenen Verschlechterungen in Aufmerksamkeits- und Denkprozessen sowie des Gedächtnisses mit zu verursachen (Gunning-Dixon & Raz, 2000). Beispielsweise wurde mittels Diffusions-Tensor-Bildgebung (engl. Diffusion Tensor Imaging; DTI) gezeigt, dass vor allem die Integrität von Faserverbindungen im Stirnhirn (präfrontaler Kortex) mit ansteigendem Lebensalter zurückgeht und dieser Rückgang mit Verschlechterungen in der Aufmerksamkeitsleistung in Zusammenhang steht (Sullivan, Marsh, Mathalon, Lim, & Pfefferbaum, 1995).

Die Pbn der Studien waren mindestens 54 Jahre alt, gesund und beteiligten sich an einem strukturierten Aktivitätsprogramm (das je nach Studie in Dauer, Trainingshäufigkeit und Intensität variierte) zur Verbesserung der Ausdauer-, der Flexibilität und/ oder der Kraftfähigkeiten. Kontrollgruppen nahmen im jeweiligen Studienzeitraum an keinem Aktivitätsprogramm teil. Verglichen wurden auch in dieser Meta-Analyse verschiedene statistische Kennwerte (unbiased dic /. Die Autoren fragen sich für diverse Dimensionen des Wohlbefindens, ob sich die Unterschiede in den Vorher-Nachher-Messungen der Trainingsgruppen stärker unterscheiden als die der Kontrollgruppen.

Psychology and Aging, 20, 272–284. Rowe, J. W. & Kahn, R. L. (1997). Successful Aging. The Gerontologist, 37 (4), 433–440. Schlicht, W. (1994). Sport und Primärprävention. Göttingen: Hogrefe. Schlicht, W. & Brand, R. (2007). Körperliche Aktivität, Sport und Gesundheit. Eine interdisziplinäre Einführung. Weinheim: Juventa. Schott, N. (2007). Korrelate der Sturzangst im Alter. Zeitschrift für Sportpsychologie, 14, 74–86. Staudinger, U. (2000). Viele Gründe sprechen dagegen und trotzdem fühlen viele Menschen sich wohl: Das Paradox des subjektiven Wohlbefindens.

Download PDF sample

Rated 4.45 of 5 – based on 43 votes