Download ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: by Kurt Möller PDF

By Kurt Möller

Unsere Betrachtung des jeweiligen argumentativen Stellenwerts des Bediirfnis - bzw. Interessebegriffs in bildungsgescbichtlich bedeutsamen und aktuellen Ansatzen au6er­ schulischer piidagogischer Arbeit mit Jugendliehen und Erwachsenen in der Bundes­ republik Deutschland ergibt zusammenfassend die Erkenntnis, daB den infrage stehenden Begriffiichkeiten im wesentlichen offensiehtlich auf drei Ebenen piidagogi­ schen Handelns Funktionen zugewiesen werden: auf der Ebene der Programmpla­ nung, der methodisch - didaktischen Umsetzung und der grundlegenden Zielbestim­ mung au6erschulischer Bildung. In der Erwachsenenbildung, wo die Rezeption der Begriffe nur verdeckt und bis dato nieht systematisch untersucht verlliuft, sind insbesondere die beiden erstgenann­ ten Ebenen vorherrschend. Der Bediirfnis - bzw. Interessebegriff - zumeist im Wortgewande von "Bil­ dungsbediirfnissen" und "Leminteressen" - ist a1s Planungskategorie vomehmlich Reflex auf den "Markt-Charakter" au6erschulischer Bildung. In erster Linie er­ weist sieh die "Freiheit zum Wegbleiben" (TIETGENS) a1s Motiv einer bedarfsge­ reehten Planun~. Hinter solcher Motivation bediirfnisadiiquater Konzeptualisierung von piidagogischen Angeboten offenbart sich zuniichst nichts anderes a1s das Interes­ se der a1s Anbieter auf dem "Bildungsmarkt" auftretenden Institutionen am eigenen Uberleben, Wohlergehen oder Wachstum sowie das Interesse ihrer von der Markt - Nachfrage mehr oder minder unmittelbar (hauptberuflich oder nebenamtlieh) abbiingigen Mitarbeiter an okonomischer Sicherheit und Prosperitiit sowie an berufli­ cher ldentitiit.

Show description

Read or Download ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: Grundlagentheoretische Begründungszusammenhänge bedürfnisorientierter Jugend- und Erwachsenenbildung PDF

Similar german_11 books

Peripherisierung, Stigmatisierung, Abhängigkeit?: Deutsche Mittelstädte und ihr Umgang mit Peripherisierungsprozessen.

Globale wirtschaftliche Restrukturierungsprozesse, interregionale Wanderungen und demographischer Wandel führen zu einer Verschärfung räumlicher Disparitäten. Die Folge sind peripherisierte Räume, die eine Bündelung von Entwicklungsnachteilen und Problemlagen kennzeichnet. Doch auch innerhalb dieser Räume sind unterschiedliche Entwicklungsdynamiken zu beobachten.

Schulversagen und Anerkennung: Scheiternde Schulkarrieren im Spiegel der Anerkennungsbedürfnisse Jugendlicher

Wie hängt schulisches Versagen mit Anerkennungserfahrungen in der Familie zusammen? Wie geht Schule mit den in der Familie entstandenen Anerkennungsdefiziten um? Welche Bedeutung haben schulische Anerkennungsbeziehungen für die Schulkarriere und schulisches Scheitern? Die qualitative Studie untersucht diese Fragen für Klassenwiederholer einer integrierten Gesamtschule.

Das Haftungsdreieck Pharmaunternehmen — Arzt — Patient: Verschulden und Mitverschulden bei der Haftung für Arzneimittelschäden

Aus den Rezensionen:"… Die souveräne Darstellung … wird … immer wieder mit sorgfältig abwägenden eigenen Ansichten des Autors gekoppelt … Erkennbar ist es ein zentrales Anliegen des Autors, die durchgängige Vernetzung des zivilrechtlichen Haftungsregimes mit öffentlichrechtlichen Regelungen deutlich zu machen … Eine thesenartige Zusammenfassung der Resultate rundet die klar strukturierte und intestine lesbare Studie ab … Koyuncu hat ein Buch vorgelegt, das alles mitbringt, used to be ein Standardwerk auszeichnet.

Radikale: Eine chemische Theorie in historischer Sicht

Die Chemie gilt als anwendungsbezogene Wissenschaft. Die theoretische Chemieleidet deshalb unter einem geringen Bekanntheitsgrad in der ffentlichkeit, besonders im Vergleich zur Physik oder Biologie, deren ber}hmte Theorien wie Einsteins Relativit{tstheorie oder Darwins Vererbungslehre tief ins Allgemeinbewu~tsein gedrungen sind.

Additional info for ... an den Bedürfnissen und Interessen ansetzen: Grundlagentheoretische Begründungszusammenhänge bedürfnisorientierter Jugend- und Erwachsenenbildung

Sample text

14) erscheint. , 15). Angezielt wird demgegenuber - wieder zentral mit dem Bedtirfnisbegriff argumentierend, dabei jedoch uber das theoretische Niveau eines DAMM nicht hinauskommend (vgl. ) - "ein Mehr an Zufriedenheit, an Bedurfnis - und Interessenbefriedigung" (KRAFELD 1986, 15) nach Ma6gabe subjektiven Empfindens (vgl. ). Ein authentischer "unpiidagogi37 scher" Umgang mit Jugendlichen, der "gebrauchswertorientierte" "Starken und Fahigkeiten" statt "Defizite und Mangel" "ohne eigene piidagogische Zielriehtungen in der Riickhand" in den Vordergrund steUt (vgl.

T. a. (vgl. ; SIEBERT 1982). Daneben hat auch das kritisch - psychologische Motivationskonzept (vgl. dazu Kap. ) Eingang gefunden. , 66) abgeben. , 40, 68). ), dient zur Eruierung der "objektiven Interessen", die kurzschliissig als die "am Sozialismus" erkannt werden (vgl. , 35). Eine orthodox -marxistische Position wie diese erweist sich damit im Hinblick auf den unterlegten Bediirfnis - bzw. Interessebegriff als in ahnlicher Weise fiir ihre Absichten funktionalisierend, wie lernpsychologisch abgeleitete Motivationstricks, deren Inhaltsleere und deshalb vermeintliche AlIgemeingiiltigkeit fiir ihre ubiquitiire Verwendung verantwortlich zu sein scheinen.

Neben den erwiihnten Zusammenhiingen der Bedarfsplanung, der TeilnehmerMotivation und der Lemmotivation haben die Begriffe des "Bediirfnisses" bzw. des "Interesses" (insbesondere letzterer) in einer sich parteilich an den Interessen der Arbeiter orientierenden Arbeiterbildung schon immer Relevanz gehabt (vgl. GORS 1984). Ais Korrektiv zu den Bestrebungen, die hinter der "realistischen Wende" stehen, tauchen sie verstiirkt wieder im Rahmen arbeitnehmerorientierter bzw. gewerkschaftlicher Bildungsarbeit Ende der 60er Jahre und in den 70er Jahren auf.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 7 votes